Merkblatt: Todesfall in der Familie

Dieses Merkblatt soll Ihnen beim Tod eines Angehörigen eine Hilfe sein.
Wenn eine nahestehende Person gestorben ist, bedeutet das für die nächsten Angehörigen eine schwierige Situation. Man empfindet Trauer und Schmerz und trotzdem müssen rasch viele Dinge erledigt und Entscheidungen getroffen werden.
Das Bestattungsamt Bettwiesen gibt in allen Bestattungsangelegenheiten Auskunft. Beinahe alles, was mit einer Abdankung, Bestattung oder Überführung zusammenhängt, wird vom Bestattungsamt Bettwiesen in Zusammenarbeit mit diversen Körperschaften organisiert.

Grundlage dieses Merkblattes ist das Friedhof- und Bestattungsreglement der Politischen Gemeinde Bettwiesen. Das Merkblatt garantiert keine Vollständigkeit und dient lediglich als Orientierungshilfe.

1. Vorgehen im Todesfall

  • Ein Todesfall tritt zu Hause ein:
    Informieren Sie den Hausarzt, resp. denjenigen Arzt, der Notfalldienst leistet.
  • Ein Todesfall tritt im Spital oder in einem Heim ein:
    Setzen Sie sich mit der Heim- oder Spitalverwaltung in Verbindung.

Nehmen Sie anschliessend bitte Kontakt auf mit dem Bestattungsamt Bettwiesen:
Gemeindeschreiberin Corinne Oertig, Telefon: 071 914 80 76 oder 079 607 99 00

Sie haben die Möglichkeit, einen Pfarrer um seine Begleitung und seelsorgerliche Unterstützung anzufragen.

2. Organisation

Wo immer möglich, helfen wir Ihnen, sämtliche notwendigen Vorkehrungen in die Wege zu leiten.

Das Bestattungsamt übernimmt nach Absprache mit Ihnen folgende Aufgaben:
- Organisation des Endläuten für Einwohner jeder Konfession
- Amtliche Todesanzeige in der Thurgauer Zeitung
- Sämtliche Leichentransporte
- Kremationsanmeldung
- Organisation des Totengräbers
- Bestellung der prov. Grabbeschriftung, bis der Grabstein gestellt wird
- Beschriftung für das Gemeinschaftsurnengrab

Den Angehörigen verbleiben in der Regel folgende Besorgungen:
- Besprechung der Art der Beisetzung (Erdbestattung oder Kremation) sowie Ort der Beisetzung (Friedhofwahl, Reihengrab, Gemeinschaftsgrab, etc.)
- Formulierung, Aufgabe und Versand der privaten Todesanzeigen sowie Leidzirkulare
- Bestellen von allfälligem Trauerschmuck
- Reservation des Leidmahls und Schreiben der Einladungen
- Absprache mit der zuständigen religiösen Körperschaft betreffend der Gestaltung der Bestattungsfeier

Allfällige Wünsche des Verstorbenen müssen beachtet werden (Sterbeverfügung).

3. Abdankung und Bestattung

Der Zeitpunkt der Bestattungsfeier wird im Einvernehmen mit den Angehörigen und den zuständigen religiösen Körperschaften festgesetzt. Kontaktieren Sie hierzu das Pfarramt, frühestens 48 Stunden nach Eintreten des Todes.

Katholisches Pfarramt Bettwiesen
Pfarrer Marcel Ruepp, Tel. 071 911 18 36 oder 079 706 22 12

Evangelisches Pfarramt Affeltrangen
Karen und Michael Hollweg, Tel. 071 917 12 02

4. Einsargen und Überführung

Für das Einsargen und die Überführung in die Aufbahrungsräume der Evang. oder Kath. Friedhöfe ist das Bestattungsinstitut V. Brühlmann, St. Margarethen, Tel. 071 966 55 06 besorgt.
Das Bestattungsamt organisiert den Transport und informiert Sie, wo der Schlüssel für die Leichenhalle erhältlich ist.

In der Regel erfolgt das Aussuchen eines Sargtypes mit dem Bestattungsunternehmer. Bei einem Todesfall im Spital werden Sie dort aufgefordert, den Sarg auszuwählen.
Die Politische Gemeinde Bettwiesen übernimmt die Kosten für einen einfachen Sarg.

Das Krematorium St. Gallen bietet eine grosse Auswahl an Urnen an. Die Politische Gemeinde Bettwiesen übernimmt die Kosten der Biourne, Holzurne, Tonurne und Kupferurne.

Für Überführungen ins Ausland gelten besondere Bestimmungen.

5. Nach der Abdankung

Es sind verschiedene Stellen über den Tod mittels Todesschein, zu beziehen beim Zivilstandsamt des Todesortes, zu informieren. Dazu gehören: Ausgleichskasse (Rente), Pensionskasse, Versicherungen, Krankenkasse, Banken, Post, Strassenverkehrsamt, Kreditkarteninstitute, Wohnungsvermieter, etc.
Im Zusammenhang mit einem Testament oder der Erstellung einer Erbenbescheinigung setzen Sie sich mit dem Notariat Bezirk Münchwilen, 058 345 15 20, in Verbindung.

Eventuell müssen Sie Anträge für Witwen- und Waisenrenten besorgen und ausfüllen. Diese können bei der AHV-Zweigstelle der Gemeinde bezogen werden.

6. Wichtige Adressen in der Übersicht

Bestattungsamt Bettwiesen 071 914 80 76
Hauptstrasse 50  
9553 Bettwiesen  
ausserhalb Bürozeit  079 607 99 00
   
Kath. Pfarramt Bettwiesen 071 911 18 36
Pfarrer Marcel Ruepp 079 706 22 12
   
Eveng. Pfarramt Affeltrangen 071 917 12 02
Pfarrehepaar Karen und Michael Hollweg  
   
Brühlmann Vreni Bestattungsinstitut 071 966 55 06
Kapellstrasse 13  
9543 St. Margarethen  
   
Grundbuchamt und Notariat Bezirk Münchwilen  058 345 15 20
Gemeindeplatz 1  
8355 Aadorf  

 

Zur Abteilung - Bestattungsdienste