Kirchenvorsteherschaft


Bericht über die Kirchgemeindeversammlung vom 29. Juni 2016

Die verschobene Versammlung der kath. Kirchgemeinde Bettwiesen konnte noch vor den Sommerferien ordentlich abgehalten werden. Die Rechnung 2015 schliesst bei Einnahmen von  Fr. 234‘954 und Ausgaben von Fr. 268‘129 mit einem Minus von Fr. 33‘598 ab. Budgetiert war noch ein Gewinn von Fr. 17‘430. 2016 sind Ausgaben in Höhe von Fr. 251‘520 geplant, bei ebenso hohen Steuereinnahmen, was ein ausgeglichenes Budget bedeutet.
Von den 370 Stimmberechtigen der Kirchgemeinde Bettwiesen konnte Paul Rutishauser,  der interimistische Verwalter der Kirchgemeinde,  41 Personen sowie fünf Gäste begrüssen. Diskussionslos, aber nicht einstimmig, wurde die Rechnung 2015 abgenommen. Obwohl sich die Aufwendungen innerhalb des Budgets bewegten, mussten durch Steuerausfälle von Fr. 63‘000 ein Minus in der Rechnung hingenommen werden, erläuterte Hermann Studer, kommissarischer Kirchenpfleger, den Anwesenden. Das Budget 2016, das ausgeglichen abschliesst und nur die notwendigsten Investitionen vorsieht, und der gleichbleibende Steuerfuss von 25% fanden diskussionslos die Zustimmung der Anwesenden.
Pfarrer Marcel Ruepp, der seit 1. Januar die Pfarr-Administration in der Pfarrei Bettwiesen führt, erläuterte die Entstehung des Pastoralraumes TG6, der Bettwiesen dereinst mit dem Seelsorgeverband Nollen-Thur und der Pfarrei Lommis zu einer Pastoralen Region zusammenführen wird. Der Beginn der Projektplanung verzögert sich noch, da erst eine Begleitperson, die vom Bistum anerkannt ist, sowie eine Begleitgruppe gefunden werden muss. Am 23. September wird Weihbischof Denis Theurillat den neuen Pastoralraum besuchen, dabei ist neben Begegnungen mit den Seelsorgenden auch ein Gottesdienst vorgesehen, zu dem alle Pfarreimitglieder eingeladen sind. Pfr. Ruepp erhofft sich von diesem Besuch einen neuen Anschub der Umsetzung im Projekt „Pastoralraum TG6“. Er blicke somit hoffnungsvoll und zuversichtlich auf das Projekt und freue sich auf die Unterstützung der Menschen in Bettwiesen.
Da noch immer keine gewählte Behörde die Kirchgemeinde führt, leitete Paul Rutishauser im Anschluss an die Versammlung zu einer Informationsveranstaltung über. Er präsentierte den Aufgabenkatalog einer neuen Behörde und deren Amtsträger. Er rief dazu auf, Namen von Personen, die sich in die Behörde wählen lassen, bis 20. August zu melden, sodass am 25. September die Wahlen durchgeführt werden können. Viele Votanten äusserten sich dahingehend, dass es wichtig sei, wieder eine engagierte Behörde mit jüngeren Mitgliedern zu finden. Am Abend selber wollte sich aber niemand für eine Wahl zur Verfügung stellen.  

Botschaft zur Kirchgemeindeversammlung [PDF, 2.00 MB]


 

Die Kath. Kirchenvorsteherschaft sucht Mitglieder
Bis 20. August können sich interessierte Personen beim interimistischen Verwalter der Kirchgemeinde, Paul Rutishauser melden, um sich für ein Amt in der Kirchenvorsteherschaft zu bewerben oder Informationen abzuholen.
Ebenfalls können dort Wahlvorschläge deponiert werden.
Paul Rutishauser, Ettenhausen
Tel. 052 366 26 21 oder 079 331 13 08
paul.rutishauser@pmr.ch
Wählbar sind alle stimmberechtigen Kirchbürgerinnen und Kirchbürger der Kirchgemeinde Bettwiesen.  In die Ämter werden die Gewählten kompetent eingearbeitet und ehemalige Behördenmitglieder haben ihre Unterstützung zugesagt während der Einarbeitungszeit.  Die kath. Landeskirche Thurgau führt zudem regelmässig Weiterbildungsveranstaltungen durch für neue Mitglieder in den Behörden.
Die Wahl der neuen Kirchenvorsteherschaft soll am Sonntag, 25. September an der Urne stattfinden.


Ab 25. April wurde die Verwaltung der Kath. Kirchgemeinde Bettwiesen neu geregelt. Der kath. Kirchenrat des Kantons Thurgau setzt ein als:

 

Ab 25. April wurde die Verwaltung der Kath. Kirchgemeinde Bettwiesen neu geregelt. Der kath. Kirchenrat des Kantons Thurgau setzt ein als:

 

Kommissarischer Verwalter der Kirchgemeinde:
Paul Rutishauser, Ettenhausen (Tel. 052 366 26 21 oder 079 331 13 08)
paul.rutishauser@pmr.ch

Kommissarische Buchführung der Kirchgemeinde:
Herrmann Studer Treuhand, Affeltrangen (Tel. 071 917 18 55)
info@studer-treuhand.ch


Wichtige Mitteilung zur Verwaltung der Kirchgemeinde Bettwiesen

Kommissarische Verwaltung durch den Kirchenrat
Der Kath. Kirchenrat des Kantons Thurgau hat die Gesuche von Bartolino Cappelli (Präsident), Astrid Oettli (Kirchenpflegerin), Markus Manser (Aktuar), Rosmarie Fischer und Marco Valsecchi um vorzeitige Entlassung aus ihren Ämtern in der Kath. Kirchenvorsteherschaft Bettwiesen unter Verdankung ihrer Dienste gestützt auf § 73 Abs. 2 KOG rückwirkend per 29. Februar 2016 angenommen. Über die Rücktrittsgründe hat die Behörde die Kirchbürgerinnen und Kirchbürger selbst informiert.

Der Kirchenrat hat am 13. April folgende Beschlüsse getroffen:
1. Die katholische Kirchgemeinde Bettwiesen wird ab 1. März 2016 bis zur Amtseinsetzung einer neuen von der Kirchgemeinde gewählten Kirchenvorsteherschaft durch den Kirchenrat kommissarisch verwaltet.

2. Der Kirchenrat setzt Paul Rutishauser, Ettenhausen, für diese Zeit als kommissari-schen Verwalter der Kirchgemeinde Bettwiesen ein. Paul Rutishauser wird beauftragt, im Namen des Kirchenrats die Aufgaben, die der Kirchenvorsteherschaft gemäss landeskirchlichem Recht obliegen, kommissarisch auszuüben. Er erhält dazu die entsprechenden Kompetenzen in den Bereichen Personal, Infrastruktur und Finanzen, die er in Absprache mit dem Kirchenrat wahrzunehmen hat.

Im Besonderen hat er
a) die Neuwahlen für die Kirchenvorsteherschaft vorzubereiten und durchzuführen,
b) in Zusammenarbeit mit dem Pfarradministrator und den Verantwortlichen der Kirchgemeinden des geplanten Pastoral-raums die nötigen Schritte zur Zusammenarbeit vorzubereiten.

3. Der Kirchenrat setzt Hermann Studer, Affeltrangen, als kommissarischen Kirchenpfleger der Kirchgemeinde Bettwiesen ein. Hermann Studer wird beauftragt, im Namen des Kirchenrats die Aufgaben, die dem Kirchenpfleger gemäss landeskirchlichem Recht obliegen, kommissarisch auszu-üben. Er erhält dazu die entsprechenden Kompetenzen im Bereich Finanz- und Lohn-buchhaltung, die er in Absprache mit dem kommissarischen Verwalter und dem Kirchenrat wahrzunehmen hat.

Anmerkung: Gegen den Entscheid des Kirchenrats kann innerhalb von 20 Tagen beim Verwaltungsgericht des Kantons Thurgau, Beschwerde erhoben werden. Rechtsmitteln wird die aufschiebende Wirkung entzogen.

Am 25. April 2016 hat der Kirchenrat die Amtsübergabe von der bisherigen Kirchenvorsteherschaft auf die von ihm eingesetzten Personen vorgenommen.

Der Kirchenrat bittet die Kirchbürgerinnen und Kirchbürger, Paul Rutishauser und Hermann Studer in ihrer herausfordernden Interims-Aufgabe zu unterstützen. Besonders gilt dieses Anliegen für die Suche nach geeigneten Mitgliedern einer neuen Behörde.

Kath. Kirchenrat des Kantons Thurgau:
Cyrill Bischof, Präsident
Urs Brosi, Generalsekretär


Geschätzte Kirchbürgerinnen und Kirchbürger
Der Kirchenrat hat mich als kommissarischer Verwalter für die Kirchgemeinde Bettwiesen eingesetzt. Beruflich bin ich selbständiger Ausbildungsleiter und war die letzten 30 Jahre in einem grossen IT Unternehmen für die Ausbildung von rund 7000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern verantwortlich.
Mein Ziel in Bettwiesen ist, zusammen mit Ihnen, möglichst schnell wieder eine Behörde zu wählen und Sie über die Tätigkeiten in der Gemeinde auf dem Laufenden zu halten. Wir werden deshalb am 29. Juni, 20.00h im Untergeschoss vom Kindergarten eine Kirchgemeindeversammlung durchführen mit den Traktanden Abnahme Rechnung 2015, Budget 2016 und Informationen über den neu einzurichtenden Pastoralraum durch Pfarrer Marcel Ruepp. Im Anschluss an die Versammlung werden wir eine Wählerversammlung durchführen im Hinblick auf die Wahlen im Spätsommer/Herbst.
Personen, die eine Verantwortung in der neuen Kirchenbehörde wahrnehmen wollen, sollen sich bei mir melden (079 331 13 08) – es ist wichtig, dass wir fünf engagierte Personen für die neue Kirchenvorsteherschaft zur Wahl vorschlagen können.
Paul Rutishauser, kommissarischer Verwalter  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Präsidium
vakant ab 1. März 2016
Kirchenpflegerin
vakant ab 1. März 2016
Vize-Präsident
vakant ab 1. März 2016
Aktuariat
vakant ab 1. März 2016
Beisitzerin
vakant ab 1. März 2016